„CARL BENZ FREQUENZ“: DIE TG1.3 SENDET AUF BERMUDAFUNK

„Carl Benz Frequenz“ – so einfach und prägnant lautetet der Titel der Radiosendung, welche die TG1.3 im Laufe des Schuljahres konzipiert und produziert hatte. Die zweistündige Sendung wurde am 20.05.2018 im freien Radio Bermudafunk ausgestrahlt.

Prägnante, interessante Themen zu finden war Teil der Aufgabe im Fach Medienmanagement und Technik (MUT). Unter Anleitung von Fachlehrer Martin Keller entstanden Radiobeiträge, die sich mit verschiedenen Aspekten der Ernährung und Musik-Ethnologie befassten, Zocker-Gewohnheiten und Online-Kaufgewohnheiten analysierten, musikalische Hörgewohnheiten verschiedener Generationen ergründeten und über den Sinn der GEZ-Gebühren räsonierten.

Dazu gehörten Straßeninterviews, Vor-Ort-Recherche, die Aufnahme von O-Tönen und die Suche nach kompetenten und auskunftsfreudigen Interviewpartnerinnen und -partnern. Da kam der Chef des Mannheimer Cinemaxx-Kinos ebenso zur Sprache wie eine kompetente Diätberaterin und Passanten am Paradeplatz .

Vom Exposé zum fertigen Beitrag hatten Die Schülerinnen und Schüler einige Meilensteine zu passieren, bis die fertigen Radiofeatures im Kasten waren. Schließlich mussten die Sounddateien auch redigiert und geschnitten werden, so dass jeweils etwa zehnminütige Beiträge entstanden.

Am Ende wurden die Beiträge mit Musiktracks gemischt und in den Bermudafunkstudios zwei Stunden Sendung aufgezeichnet, in denen die Schülerinnen und Schülern ihre Beiträge anmoderierten.

Das könnte Sie auch interessieren: