„WISSENSCHAFT ERLEBEN“: „EXPERIMENTAL-ERLEBNIS-PARCOURS“ DER FACHSCHAFT PHYSIK ERWEIST SICH ALS PUBLIKUMSMAGNET DER CBS-WEIHNACHTSFEIER

Schülerinnen und Schüler begeistert von den originellen Ideen der Physik-Lehrkräfte…

Die Weihnachtsfeier der Carl-Benz-Schule setzte auch in diesem Jahr wieder neue Maßstäbe. Klassen und Fachschaften begeisterten mit besinnlichen, unterhaltsamen und interessanten Beiträgen. Für ein absolutes Highlight der Feier zeichnete die Fachschaft Physik verantwortlich: Physik-Lehrerin Jutta Jurkewitz hatte sich mit Unterstützung ihres Kollegen Jörg Meyer einen originellen „Experimental-Erlebnis-Parcours“ einfallen lassen, in dem physikalische Vorgänge im wahrsten Sinne des Wortes sicht- und erlebbar gemacht wurden. Der Schwerpunkt lag hierbei auf dem Visualisieren und Erproben von physikalischen Phänomenen, die sich mit dem Schall befassen.

An diversen Stationen gab es für die Schülerinnen und Schüler Physik „zum Anfassen“:

So konnten beispielsweise auf einer geschwärzten Glasplatte die Schwingungen einer Stimmgabel als sinusförmige „Kratzspuren“ sichtbar gemacht werden.

An anderen Stationen konnte die Überlagerung von Schallwellen – durch Verstärkung und Schwächung – festgestellt werden oder auch mit einem Baßbogen eine mit Sand bestreute Platte zum Schwingen gebracht werden – der Sand wurde so verteilt, dass er bei den Stellen mit der schwächsten Schwingung zum Erliegen kam.

Unglaubliches gab es an einer weiteren Station zu bestaunen: Der Schüler Marcel Nico verzückte das Publikum, indem er auf einem Monochord (bestehend aus einem Resonanzkasten, einem Steg und Saiten, welche gespannt und hierbei zur Kraftmessung dienen können) musizierte.

So sorgte der physikalische „Erlebnis-Parcours“ für viel Begeisterung bei den Schülerinnen und Schülern und erwies sich zurecht als wahrer Publikumsmagnet.

Das könnte Sie auch interessieren: